Sanitätshund 1-3

 

Der Sanitätshund ist die älteste Art systematisch ausgebildeter und eingesetzter Rettungshunde. Die englische Armee setzte Schottische Schäferhunde ein, die wertvolle Dienste im Krieg von Tansvaal leisteten. Der Hund wurde immer wieder vom Militär zu Rettungszwecken eingesetzt, so auch im ersten und zweiten Weltkrieg. Im zweiten Weltkrieg war der Bedarf an Hunden wesentlich höher als im Ersten Weltkrieg. An allen Fronten waren über 200‘000 Hunde im Einsatz. So ist es nicht erstaunlich, dass tausende von Soldaten ihre rechtzeitige Rettung den eingesetzten Sanitätshunden verdankten. Nach den Gefechten schickten die Sanitätssoldaten die Hunde in die Kampffelder, um nach Verwundeten zu suchen. Aus taktischen Gründen kam Verbellen als Anzeige nicht in Frage. So brachten die Hunde anfänglich einen Gegenstand des Gefundenen, eine Mütze, ein Kleidungsstück oder ähnliches, zum Hundeführer zurück. Da das gewaltsame Wegreissen der Kleidungsstücke oft zu zusätzlichen Verletzungen des Verwundeten führten, wurde die Anzeigetechnik geändert, indem dem Rettungshund ein ca. 10 cm langes Lederstück, Bringsel genannt, am Halsband befestigt wurde. Dieses nahm er beim Verwundeten in den Fang und brachte es dem Hundeführer zurück und zeigte so, dass seine Suche erfolgreich war.

Heute findet der Sanitätshund in der Armee keine Verwendung mehr, die Arbeitsweise hat sich aber zu einer von den rund ein Dutzend von der TKGS betreuten Hundesportarten in der Schweiz entwickelt. Im heutigen Hundesport besteht die Arbeit des Sanitätshundes aus zwei Elementen, zum einen muss er in der Revierarbeit und zum anderen in der Unterordnung ausgebildet werden, wobei in drei Stärkeklassen (SanH 1-3) gearbeitet wird. Es ist eine Hundesportart, bei der der Hund lauffreudig sein sollte, gerne sucht und mit der Nase arbeitet und eine ausgeglichene Mischung aus Eigenständigkeit und Gehorsam mit sich bringen sollte. Eine sehr fordernde, zeitaufwändige aber auch wunderschöne Sparte.

     

Zeit

Unsere SanH-Gruppen trainieren das ganze Jahr über zu folgenden Zeiten:

Unterordnung SanH 1-3, Gruppe 1+2   Mittwoch 19:00 bis 21:00 Uhr bei Monika Ballerini / Angela Ballerini
Revierarbeit SanH 1-3, Gruppe 1    Donnerstag   
13:30 bis 17:30 Uhr
bei Monika Ballerini
Revierarbeit SanH 1-3, Gruppe 2 Samstag
08:30 bis 13:00 Uhr     
bei Angela Ballerini

Anmeldung

Bei Interesse an Sanitätshundesport melde dich per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Bitte beachte die allgmeinen Informationen zu unseren Hundesportgruppen.

Videos

Sanitätshundetraining:

HSRL SanH-Team - am TKGS SanH Kurs 2015 Lyss

Juhui, "Verletzter" gefunden: Bringselarbeit von SanH 3 Hunden:

HSRL SanH-Team - Banya und Claudia

HSRL SanH-Team - Exina vom Krähenhorst im SanH Fieber

Junghunde im Aufbau (Systemarbeit und Bringselarbeit):

HSRL SanH-Team - Orso und Hans

HSRL SanH-Team - Tikvah von Stauffen

"Babyaufbau", ja die Schabracke ist noch etwas gross, aber wir wollen ja auch noch wachsen:

HSRL SanH-Team - AJ vom Rockpalast - Babyaufbau